Corona-Knast Australien

Es ist nur noch unfassbar!

Viele denken ja, weil es in einigen Ländern um uns herum nicht ganz so schlimm ist, wie bei uns, wären diese Länder Alternativen zum leben.

Zum Auswandern haben wir hier einiges gesagt.

Australien zeigt aber, dass es auch Länder gibt, in denen es noch schlimmer ist als bei uns. Das globale Unrechtssystem wird weltweit installiert (global heißt nämlich weltweit).

Schon vor Monaten haben wir die regionale Austestung exzessiver Maßnahmen als etwas beschrieben, das systematisch betrieben wird, um zu sehen, wie die Leute jeweils reagieren.

Mittlerweile ist auch klar erkennbar, dass sie psychologisch sehr versiert die jeweilige Mentalität berücksichtigen. So wenden sie bei uns in Deutschland bewusst sehr stark die “Divide et Impera” Strategie an und setzen auf die Spaltung der Bevölkerung bei gleichzeitiger Obrigkeitshörigkeit (die -man muss das immer wieder betonen – kein urgermanisches Phänomen, sondern anerzogen ist) und haben in den Olivenländern die Bevölkerung mit ultraharten Lockdowns gebrochen (usw.).

Wir können also ohne Glaskugel ganz gut vorhersehen, wo es hingehen wird: Ausreiseverbote ins Ausland oder in andere Bundesländer, Impfpflichten erst mal für bestimmte Berufsgruppen und letztlich immer mehr Druck auf alle Umgeimpften.

Den totalen Wahnsinn zu Hause hat Tim Kellner gestern in einem außergewöhnlich grandiosen Video entlarvt (fast alle seine Videos sind super, aber dieses war trotzdem ein Höhepunkt):

Die Grünen scheinen sich selbst bis zur Wahl (die übrigens höchstwahrscheinlich zunächst verschoben und dann vielleicht gar nicht mehr abgehalten wird, wie man uns zutrug) unter die 5% Hürde singen zu wollen, der Afghanistan-Wahnsinn ist kaum noch zu toppen (aber gebt ihnen ein wenig Zeit, die schaffen das!) und das Heftigste ist die Impfwerbung der Bundesreigerung mit diesem ekelhaft rüpelden diversen Jungvolk. Wer sich impfen lässt, weil eine ekelige, fette Dreckskuh, eine analphabetische Schwuchtel oder eine dauermenstruierende Person mit dem gewissen Hintergrund ihn im Fernsehen anschreien, der hat die Nebenwirkungen vielleicht sogar verdient.

Zuletzt lohnt auch der Blick nach Kanada, das vielen Deutschen schon lange aus unerfindlichen Gründen als Auswanderungsziel und Paradies erscheint und zu einem beinahe ähnlich kranken Corona-Knast verkommen ist wie Australien. Auch in Irland geht es ziemlich rund. Wer ein wenig des Englischen mächtig ist, kann sich anschauen, was Dave Cullen dazu sagt. Er hat immerhin am Ende auch noch ein wenig Hoffnung in all dem Irrsinn zu bieten:

Wir sehen das ähnlich: Es kann – nein, es MUSS – irgendein derzeit von uns (und Cullen) noch nicht vorhersehbares Erweckungsereignis geben, das den ganzen Narrativ endlich auch für die Normies als totalen Blödsinn entlarvt.

Mit Wahlen, Demos und Aufklärungsarbeit erreichen wir nichts, was nicht heißt, dass wir nicht weiter verpflichtet sind, gegen die Windmühlen (nicht nur die Windräder, auch die sprichwörtlichen, ihr versteht schon) zu kämpfen.

Die Parallelgesellschaft ist allerdings schon im Entstehen. Wer das noch nicht mitbekommen hat, der vernetze sich bitte mit Gleichgesinnten.

Wenn alle, die keinen Bock mehr haben, die 3G-Scheiße und den ganzen anderen Schwachsinn nicht mitmachen, funktioniert das System nicht mehr. Frankreich macht es mal wieder vor mit verzweifelten Protesten, leeren Restaurants und kollektiven Picknicks in den Straßen vor den Restaurants.

Nun kann man annehmen, dass die Globalsatanisten das alles begrüßen, die wollen ja das System vor die Wand fahren. Letztlich ist ein wie auch immer gerarteter Crash aber sinnvoller, als sich der totalen Gesundheitstyrannei zu unterwerfen.

Sorgt also vor, deckt euch mit Zeugs ein, trefft euch nur noch privat, boykottiert alle, die bei dem Scheiß mitmachen!

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: