HIV, Gammastrahlung und die deutsche Schuld

Wir hatten ja durchaus nicht von der Hand zu weisende Hinweise ausgegraben, dass die spanische Grippe (nicht zu verschwechseln mit der spahnischen Grippe, die auch SarsCov2 genannt wird) nicht ganz so stattgefunden haben könnte, wie es offiziell erzählt wird. Nach hundert Jahren kommt man schwer an belastbare Informationen dazu.

Noch schwerer ist allerdings das Freischaufeln echter Information zum Thema HIV/AIDS, wahrscheinlich weil es diese Krankheit im Gegensatz zur spanischen Grippe weiterhin geben soll. Daher nur ein paar Fragen:

Der AIDS-Test ist ein Test, der einen symptomlos Kranken HIV-Infizierten darüber aufklärt, dass er die Krankheit in sich trägt, die Krankheit selbst bricht meist erst Jahre später aus. Erinnert dich diese Art Test an irgendwas, sagen wir, Aktuelles?

Die positiv Getesteten werden mit der “HAART/ART” Therapie prophylaktisch behandelt, um den Ausbruch der Krankheit AIDS zu verzögern oder zu verhindern. Irgendwann bricht dann aber die Krankheit aus, der Patient sieht dann aus, als habe er eine Chemotherapie enthalten (weil die “ART” Medikation im Grunde wie eine Chemo wirkt). Hast du dich schon einmal gefragt, ob die COVID-Impfung vielleicht gefährlicher als die COVID-Krankheit sein könnte und siehst du hier Parallelen? Hast du in dem Zusammenhang schon einmal die Erfologsrate der Behandlung von Krebs mit aggressiven Chemotherapien, also radioaktiver Bestrahlung, recherchiert?

Wo wir beim Thema Strahlung sind:

Radioaktive Strahlung wird in Alpha-/ Beta- und Gammastrahlung klassifiziert, wobei Alphastrahlung die tödlichste ist, aber durch ABC-Schutzkleidung weitgehend abgehalten werden kann. Betastrahlung geht immerhin nicht durch Blei, vor Gammastrahlung können nur meterdicke Wände oder ein Leben im Bunker schützen. Das heißt bei Fallout sterben erst die Ungeschützten an der Alphastrahlung, dann die ABC-Einatzkräfte oder Soldaten mit Schutzausrüstung und zuletzt jeder Kellerbewohner, es sei denn er konnte einen der begrenzten Plätze im Atombunker ergattern. Du kennst wahrscheinlich den Sinnspruch, dass nach einem Nuklearkrieg die Lebenden die Toten beneiden würden. Alpha- und Betastrahlung haben eine kurze Halbwertszeit, Gammastrahlung strahlt über Jahrtausende.

Gäbe es dann auch noch Delta-Strahlung, dann wäre diese wahrscheinlich mindestens eine Kombination aus Alpha- und Gamma, also eine supertödliche Strahlung, die quasi nie aufhört zu strahlen.

Ungefähr so ist es mit der Delta-Variante. Wir sprechen nicht mehr von Mutanten, weil das ein alberner Begriff war, sondern von Varianten. Und die heißen jetzt nicht mehr südafrikanisch, englisch oder indisch, weil das rassistisch ist (und nicht, weil man z.B. den Polen mit der “deutschen Mutante” Angst gemacht hat, von der wir Deutschen nie was gehört haben oder in Südafrika und Indien keiner etwas von der südafrikanischen oder indischen Mut.. äh, Variante gehört hätte).

Die Delta-Mutante ist so dermaßen gefährlich, dass nicht einmal die Impfung richtig vor ihr schützt. Außerdem führt sie zu schweren Spätfolgen – ganz im Gegensatz zur Impfung, bei der keiner weiß und auch nicht wissen will, ob Spätfolgen zu erwarten sind.

Bei Inkontinenzwerten im einstelligen Bereich warnen also die gleichen Experten, die völlig zutreffend vorhergesagt haben, dass COVID bis Ende 2020 allein in Deutschland Milliarden Tote fordern würde, vor der brutalen Delta-Variation und wir sollten unbedingt auf sie hören!

Also macht nicht den Fehler, euch sicher zu fühlen!

Testen, Testen, Testen!

Impfen, Impfen, Impfen!

Wenn man Dinge dreimal sagt, dann werden sie dadurch automatisch wahrer.

Wenn man Dinge über Generationen so lange wiederholt, dass sie selbst schon den Kindern aus den Ohren wieder herausquillen, dann müssen sie allerdings so wahr sein, dass Zweifel an ihnen mindestens als sittenwidrig gelten oder gleich unter Strafe gestellt werden sollten.

So mit der deutschen Schulz. Wenn Annalena Charlotte Alma sagt, dass “wir” alle diese “in uns” tragen, so wie Viren, die vielleicht nicht infektiös sind und uns keine Krankheitssymptome bescheren, aber doch da sind, dann darf man nicht fragen, wer eigentlich mit “wir” gemeint ist. So ist es zum Beispiel total rassistisch zu fragen, was denn mit einem Schutzsuchenden ist, der endlich einen deutschen Pass ergattern konnte. Nein, natürlich “überträgt” die deutsche Schuld sich dann nicht auf ihn! Das geht gar nicht, weil alle Menschen, die kein deutsches Blut in sich tragen, frei sind von dem den Deutschen angeborenen Hang zum Genozid. Jedes Schulkind weiß, dass nur Deutsche Völkermord begehen. Und manchmal andere Weiße.

Der Widerspruch, dass gleichzeitig gesagt wird, es gebe kein deutsches Volk und “Weißsein” sei nur ein “soziales Konstrukt” ist einfach aufzulösen und wer nicht weiß, wie, der ist ein Drecksnazi, dem man die Fresse einschlagen sollte.

Wir lernen also:

Jeder darf seine Meinung sagen, auch wenn die doof ist und jeder darf kritische Fragen stellen, soweit sie Annalena Charlotte Alma nicht in Verlegenheit bringen. Aber es gibt eine rote Linie! Und diese ist erreicht, wenn der wissenschaftliche Konsens, über den das heldenhafte Portal Wikipedia in vorbildlicher Weise wacht, infrage gestellt wird. Jedes Schulkind weiß, dass Wissenschaft eine Veranstaltung ist, in der renommierte Autoritäten aufgrund ihres besonderen Privilegs staatlicher Titel Aussagen machen, die unbedingt und permanent Geltung beanspruchen dürfen. Das Konzept von “Trial and Error”, die empirische Methode wurde von diesen Autoritäten längst als chaotisch, zu anstrengend und nicht ziefführend entlarvt.

Leider gibt es da beim Bürger noch einige Verwirrung, weil viele Meinungen, die falsch und doof sind, tatsächlich noch geäußert werden dürfen. So steht bedauerlicherweise weder das menschenverachtende Leugnen des Klimawandels, noch das von Corona oder Viren im Allgemeinen unter Strafe.

Der Gesetzgeber wird, wie das Kollektiv aus Bundestagskreisen erfahren hat, hier aber glücklicherweise bald nachjustieren.

Der Vorschlag des Kollektivs war die Einführung eines Absatz 8:

Jeder der privat oder öffentlich die Existenz des Virus SarsCovid2, die Existenz von Viren an sich oder die Existenz von Karl Lauterbachs Zahnarzt in einer Art und Weise leugnet, welche die Bundesregierung schlecht dastehen lassen könnte, wird mit lebenslanger Haft- oder Todesstrafe bestraft. Die versuchte Leugnung ist strafbar. Jeder kritische Gedanke zum Thema wird behandelt wie eine erfolgte Leugnung.

Da sind unsere Ausnahmepolitiker rund um Mutti aber schon einen Schritt weiter. Die bisherigenj Absätze des §130 (Volksverhetzung) werden gestrichen und durch folgenden Passus ersetzt werden:

(1) Jeder Untertan, der es wagt, eine Meinung zu äußern, welche von der Haltung der Regierung und vom wissenschaftlichen Konsens abweicht, auch wenn genannte Haltung und erwähnter Konsens blödsinnig, größenwahnsinnig oder grottendämlich sind oder sich offizielle Positionen selbst oder gegenseitig widersprechen, ist vogelfrei. Jeder Bürger hat die Pflicht solchen Individuen zu schaden wo er nur kann und muss sie, wenn möglich, per Bürgerverhaftung festsetzen oder mithilfe eines Fackeln- und Mistgabeln-schwingenden Mobs der ewigen Gerechtigkeit überantworten.

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs

Create your website with WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: