Drecksnazis wegklatschen

Til Schweiger hat sich bisher coronamäßig ganz gut verhalten. Vor allem hat er die Fresse gehalten, wie es einem dummen Schauspielerarsch gebührt. Und jetzt? Macht er ein Foto mit seinem „Helden“, wie er schreibt: Mit Boris Reitschuster!!! Dem ekeligsten Rechtspopulisten der Bundespressekonferenz, die endlich nicht mehr live übertragen wird, damit die Bundesregierung ihre Antworten besser abstimmen kann.

Ihr wisst nicht, wer Boris ist, weil ihr nur ZDF schaut und sorgfältig die dunkleren Ecken des Netzes vermeidet? Das ist erstmal vorbildlich. Wir müssen euch leider mitteilen: Boris Reitschuster, der trotz des heldenhaften Einsatzes anderer Mitglieder der Bundespressekonferenz immer noch Mitglied in diesem ohnehin dubiosen Verein ist, ist ein Vollnazi. Ein rechtsextremer Rechtsradikaler, der es wagt, in der Bundespressekonferenz Fragen mit einem rechtsgerichteten Verschwörungshintergrund an die Regierungssprecher zu stellen. Das geht so nicht!

Wir haben daher heute eine Anzeige wegen Verdachts auf Verstoß gegen §130 Absatz 1 bis 100 aufgegeben. Die Anzeige richtet sich gegen

  • Schwill Teiger
  • Roris Breitschuster.
  • Wir haben vorsorglich auch Kunnar Geiser
  • Ox Matte
  • und den mittlerweile in die Türkei geflohenen Hatilla Altmann angezeigt

Auch Füllmer Reinich und Fiviane Vischer sind rechtsradikale Schwurbler mit rechtspopulistischen Unterstützungsnetzwerken. Die haben wir noch nicht angezeigt, weil im Corona-Ausschuss mal ein israelischer Rabbi sprechen durfte. Echt! Aber nur deswegen!

Der Rassismus muss endlich aufhören! Deswegen muss Sahra Wagenknecht aus der Linkspartei ausgeschlossen und in die fast verbotene rechtsradikale Undemokratenpartei AfD eingegliedert werden, damit die AfD dann direkt verboten werden kann.

Alle Mitglieder, Akteure, Wähler und Sympatisanten der rechtsextremen Rechtspartei „die Basis“ haben wir ebenfalls erstmal vorsorglich angezeigt. Und alle Menschen, die jemals etwas gegen Klimaforscher gesagt haben. Weil Klimaforscher die Juden von heute sind, wie jedes Schulkind weiß. Wer hat noch nichts gehört, von den menschenverachtenden Diffamierungskampagnen gegen alle Klimaforscher, die jemals gesagt haben, dass die Gletscher schmelzen, die Eisbären aussterben und Holland im Meer versinkt? Das sind alles Tatsachen und trotzdem behaupten aluhuttragende Verschwörungsspinner immer noch das Gegenteil! Wenn das nicht rechtsesoterisches Geschwurbel ist, was dann?

Wer hat sie nicht mitbekommen, die Schmutzkampagne gegen Harald Lesch, einen der renommiertesten Klimahelden Deutschlands, der immer die Wahrheit sagt. Eine Kabale, bei der alle großen Medienhäuser der Republik, von Anderwelt über Kreidfeuer bis Eike sich beteiligt hatten? Wer erinnert sich nicht mehr an die bundesweiten Hetzjagden auf Klimaforscher, die in menschenverachtender Weise, während die untätige und potentiell rechtsextremistisch unterwanderte Polizei nur wegschaute, in allen großen Städten Deutschlands über Wochen anhielten?

Die Bundesregierung kommt ja beim Kampf gegen Rechts gar nicht mehr hinterher! Jeder verfickte Verschwörungsnazi, der sich irgendwie in die KSK einschmuggeln konnte, weil dort systematisch struktueller Rassimus herrscht, musste sich schon ausziehen und wurde von hochqualifizierten Fachkräften mit Menstruationshintergrund auf SS-Runen und andere verdächtige Tätowierungen untersucht, während die Luftwaffe nur noch Menschen aus der LGTBQAICDIYF+ Community einstellt -und trotzdem steht der Krieg gegen den Rechtsextremismus in der Truppe erst am Anfang. Absurd hat sich der Faschismus nach 45 in die deutsche Familie – und damit auch in die Hirne potentieller Soldaten – eingeschmuggelt und das faschistoide Regime existiert weiter, auch 76 Jahre nach der Befreiung durch die heiligen Aliierten, die – Gott sei Dank! – endlich Schluß gemacht hatten mit Raub, Mord und Vergewaltigung und Deutschland ein Leben ohne Rassismus und Menschenverachtung gebracht haben, indem sie die Lehren des Helden der internationalen Menschlichkeit, Ilja Ehrenburg, getreulich umsetzten und den deutschen Frauen die Liebe brachten (und den deutschen Männern das, was sie sich durch ihre Verbrechen redlich verdient hatten).

Noch schlimmer als die Schurken von damals, die dank der neutralen und ausgewogenen Information unserer Qualitätsmedien für alle Ewigkeit als teuflische Satansdiener in unsere Köpfe eingebrannt wurden, sind allerdings die rechtsradikalen Schwurbler von heute, die sich mit Widerstandskämpfern der NS-Zeit wie Sollie Schopf oder gar mit verfolgten jüdischen Juden wie Fanne Arnk vergleichen oder zu allem Überfluss behaupten, die beste Bundesregierung im besten Deutschland aller Zeiten hätte Ähnlichkeiten mit Adolf Nazi, dem bekanntlich urbösen Oberbösen der bösesten Bewegung der Geschichte: Mutti zu vergleichen mit den faschistischen und rechtsextremen nationalsozialistischen Nazinazis? Das geht nicht! Mutti ist kein Nazinazi, Mutti ist Mutti und unser aller Erlöserin. Und Annalena Charlotte Alma wird ihr als die beste Mutti aller Zeiten seit Mutti nachfolgen, das wissen alle.

Wenn Nazis was sagen und nicht ihre Drecksnazifresse halten, dann muss man ihnen dieselbe einschlagen. Einfach drauf! Diskutieren kann man mit so intoleranten Vollarschgeigen nicht, das ist viel zu gefährlich. Tretet ihnen in die Eier oder schneidet sie ihnen direkt ab! Fickt sie in den Arsch! Impft sie alle weg diese Unmenschen!!!

Es ist nicht schwer, die menschenverachtenden Schweinenazis zu erkennen! Ihr erkennt sie an dem so genannten „Hiltergruß“. Das ist eine Geste, bei der beide Hände zusammengeführt und Daumen und Zeigefinger zu einem Herzen geformt werden. Jedes Schulkind weiß, dass Adolf Nazi diesen Gruß 1933 eingeführt hat und alle MenschInnen auf Propagandaveranstaltungen der NSDAP diesen Gruß ausführen mussten, während man sie gezwungen hat „Frieden, Freiheit, keine Diktatur!“ zu skandieren. So wie damals, so auch heute. Wehret den Anfängen!

Deswegen solltet ihr niemals mit rechtsesoterischen und sich ständig weiter radikalisierenden Querdenkern sprechen. Ihr könntet euch anstecken, nicht nur mit Corona, sondern auch mit Nazi! Wenn nur einer bei einer Demo mitläuft, der

  • eine schwarz-weiß-rote Flagge zeigt
  • eine schwarz-rot-goldene Flagge zeigt
  • an Haarausfall leidet
  • Springerstiefel mit Regenbogenschnürsenkeln trägt
  • sich nicht alle 3 Sekunden von der AfD, Boris Reitschuster, Wladimir Putin und natürlich Adolf Nazi distanziert
  • zwischendurch „Frieden, Freiheit, keine Diktatur“ skandiert, die dritte Strophe (oder, Gott bewahre, sogar die erste und zweite) des verbotenen „Ihrwisstschonwelcheslied“ singt oder eine der folgenden Zahlen in irgend einem Zusammenhang benutzt: 18. 88, 14, 1488, 1844, 28, 777 (666 ist okay), 69, 96 (weil diese Zahlen hakenkreuzig sind), 1, 2, 5
  • behauptet Sahra Wagenknecht sei kein Zwilling von Alice Weidel, habe einen iranischen Vater, stehe wegen Drohungen von rechts unter Polizeischutz oder habe in den letzten 15 Monaten nur ein einziges nichtradikales und nichtrechtsesoterisches Statement abgegeben
  • die Worte „Jude“, „Gas“, „Feuer“, „Ofen“ in irgendeinem Zusammenhang verwendet
  • irgendwas über den Hoocaust sagt oder Historiker zitiert, die etwas darüber gesagt haben
  • den eigenen Opa, Uropa oder die Lieblingstante, die in der Zeit von 33-45 schon am Leben waren, nicht als Unmenschen ansieht (egal, ob die da noch Kinder waren) oder behauptet, nicht alle Deutschen wären bis heute Vollnazis
  • der irrigen Meinung ist, es sei sein Recht, für das Leben und die Freiheit von sich und seiner Kinder einzustehen

dann habt ihr es mit einem Meganazi zu tun und müsst das Demonstrieren sofort abbrechen, auch dann, wenn die Demo genehmigt worden ist und/oder alle anderen Teilnehmer bekiffte, langhaarige Hippies sind, wie auf den meisten Querdenkerdemos.

Statt dessen müssen alle, die gegen Coronamaßnahmen demonstrieren oder sich auch nur privat kritisch dazu äußern, immer, unbedingt und unter allen Umständen folgende Fakten breit streuen und dürfen diese Maßnahmen, äh, Faktenfakten, niemals hinterfragen:

  • Adolf Nazi war ein böser Dämon, der Deutschland im Alleingang gefangen genommen und ins Unglück gestürzt hat
  • gleichzeitig war (und ist) das deutsche Volk (das es gar nicht gibt) das schlimmste von allen und hat jedes Verbrechen mitgemacht, vor allem dieses, das Adolf Nazi alleine gemacht hat. Es gab auch keinen Widerstand im dritten Reich, außer von Nichtdeutschen
  • auch heute sind alle Widerständler Menschen mit Migrationshintergrund, es gibt keinen „Urdeutschen“, der irgendwas kritisiert. Alle Kartoffeln sind speichelleckende Büttel und jeder, der was anderes sagt, ist mindestens ein Revisionist, Satanist und Urologe
  • Der Coronascheiß geht nur von Deutschen oder anderen „Weißen“ aus (also ethnisch deutschen „Menschen“, man mag dieses Wort in dem genannten Zusammenhang kaum verwenden, ohne dass einem die Galle hochkommt), weswegen alle Europäer weggeimpft werden müssen
  • Pfizer gehört Deutschen und nicht Juden
  • Auch alle anderen Firmen, Regierungen, NGOs und WEFs werden von Deutschen und nicht von Juden geleitet. Wer etwas anderes behauptet oder Worte wie „Lubawitscher“; „Chabad“, „Großbanken“ oder auch „Elite“ verwendet, ist ein antisiamesischer Antimensch
  • Es gibt kein deutsches Volk, sondern nur eine Bevölkerung, es gibt keine „weiße Rasse“, das „Weißsein“ ist nur ein soziales Konstrukt. Gleichzeitig ist „Weißsein“ ein Makel, der auch in hunderttausend Jahren niemals abgewaschen werden kann, egal, wie man sich verhält, wie viele ausländische Freunde man hat. Nur wenn man mit einem Partner, der in die Kategorie „PoC“ fällt, Kinder zeugt, kann man sich genau so lange von diesem Makel reinwaschen, wie man Kindergeld für diese Nachkommen bezieht. Danach ist Essig!
  • Die ganze Impfscheiße ist nur eine Fortsetzung des Holocaust mit anderen Mitteln und richtet sich ausdrücklich nur gegen jüdische Menschen und Israelis, aber keinesfalls gegen Europäer. In dem Zusammenhang ist festzustellen, dass alle Afrikaner verhungern und Afrika genau deswegen ein Kontinent mit einer dynamischen demographischen Entwicklung ist. Wer darin einen Widerspruch sieht ist schlimmer als Til Schweiger
  • Alle Menschen, welche das offizielle Geschichtsnarrativ in der Weise infrage stellen, dass die Nazinazis unter Adolf Judler irgendwie gut wegkommen, sind von der (im übrigen entgegen aller von scheißdummen Aluhutträgern lancierten Behauptungen nichtjüdischen) Bankiersfamilie Rothschild bezahlt, so wie die NSDAP es auch von Anfang an war
  • Jeder, der was anderes behauptet, gehört mindestens in den Knast
  • Jeder, der weiße Rosen oder Kinderschuhe irgendwo platziert, ist verdächtig und muss vom Verfassungsschutz beobachtet werden
  • Alle, die nicht genau deiner Meinung sind, wurden vom Verfassungsschutz, der CIA, NSA oder vom Mossad ausgebildet und stehen auf deren Gehaltslisten
  • Jeder, der behauptet, die Nürnberger Prozesse seien ein Verbrechen gewesen und die Idee ein „Nürnberg 2.0“ zu machen sei daher irgendwie unangebracht, sollte sofort erschossen oder zumindest in die Irrenanstalt verbracht werden. Geständnisse mit Folter zu erpressen entspricht den Menschenrechten und der allgemeinen internationalen Rechtspraxis, so lange nur und ausschließlich Unmenschen gefoltert werden, wie Nazis, Insassen von Guatanamo, andere Muslime oder Querdenker
  • Jeder, der für sein Recht und das seiner Kinder einsteht, in Freiheit und Selbstbestimmung zu leben, ist ein Nazi. Es geht beim Widerstand gegen die Coronascheiße nur und ausschließlich darum, die Coronamaßnahmen aufzuheben Wenn das erreicht ist kehren wir zu dem Zustand „2019“ zurück und alles wird gut, Ganz sicher
  • Wer die offizielle Version von 9/11 anzweifelt, verhöhnt die Opfer. Wer die Opfer verhöhnt ist ein Revisionist. Revisionist ist nur ein anderes Wort für Nazi

So viel zur aktuellen Situation rund um den in Ungnade gefallenen Till Schweiger. Möge seine Seele ewig im Höllenfeuer brennen. Und sollte er sterben und begraben werden, wird das Kollektiv Speerspitze beim Vatikan beantragen, seine Leiche wieder auszugraben, zu schänden und auf dem Scheiterhaufen der göttlichen Gerechtigkeit zu übergeben. Und dann übergeben wir uns alle kollektiv. Als Kollektiv. Versprochen!

PS: Nachdem das Kollektiv Speerspitze nun den Betrieb wieder aufgenommen hat und diesen wichtigen Artikel über den alternativlosen Fakt geschrieben hat, dass alle Deutschen Drecksnazis sind, die sich verpissen sollen, was in mühevoller Zusammenarbeit der Rechtsabteilung, des Vorstands und der extra zum Zwecke der Diskriminierungsminderung neu gegründeten subalternen Unterabteilung der LGBTQIAXYZ+ Menschen mit oder ohne Menstruations- oder Zwergenzigeunerhintergrund geschehen ist, hat der Erste Speerzenturio (Primus Pilus/headofspear) folgendes Statement autorisiert:

Das Kollektiv ist sich bewusst, dass wahrscheinlich jedes zweite Wort oder zumindest jeder dritte Satz dieses Artikels eine Überforderung für die meisten Menschen mit oder ohne Corona-Widerstandshintergrund darstellen könnte. Jede einzelne Aussage könnten wir mit Links zu entsprechenden von der Bundesregierung oder Mailab autorisierten Quellen belegen. Wir haben uns dagegen entschieden, weil wir unseren Lesern, die alle mündige Bürger sind, die sich ihre Meinung selbst bilden können, nicht in die mißliche Lage versetzen wollen, zufällig doch auf böse Internetseiten zu stoßen, welche genau das Gegenteil des hier Gesagten behaupten. Das wäre furchtbar. Internetseiten, die das Gegenteil von irgendwas behaupten, verwirren die Menschen nur, so dass sie dann keine mündigen Bürger mehr sein können.

Daher stellt der Vorstand und der Erste Speerzenturio als jeweils für zwei Wochen gewählter Vorstandsvorsitzender des Kollektivs hiermit noch einmal folgende Punkte klar (und entschuldigt sich bei allen Stammlesern, die das sowieso wissen):

  • Das Kollektiv Speerspitze macht sich immer und jederzeit die Meinung der Bundesregierung, der EU-Bürokratie, der Öffentlich-Rechtlichen, des RKI und sonstiger offizieller Stellen zu eigen, auch wenn diese sich zeitweise widersprechen sollten
  • Das Kollektiv Speerspitze distanziert sich von allen rechten Schwurblern, Aluhüten, Grimassenschneidern, komischen und kosmischen Pantomimen und Pumuckln aller Art, sowie von allen Menschen mit Herz, Verstand, Widerstandswillen oder natürlicher Abneigung, zum Roboter gemacht zu werden
  • Das Kollektiv Speerspitze steht nie in der rechten Ecke. Alle Räume im Hauptsitz nahe Buxtehude an der Havel, sowie in den Zweigstellen Schittenbühl, Biesterschied und Haßloch, wurden abgerundet. Alle Spastis mit Hakenkreuztätowierungen oder auf die Kleidung gebatikten SS-Runen sind sorgfältig entsorgt worden. Nach sorgfäligter Aufklärung über den rechtsradikalen Hintergrund der Opfer dieser Säuberung fragt auch die Polizei nachvollziehbarer Weise nicht mehr so intensiv nach, was im vierten Kellergeschoss des Hauptsitzes so vor sich hinschimmelt
  • Das Kollektiv Speerpitze hat noch nie die rhetorischen Stilmittel der Ironie, des Sarkasmus, Zynismus, Oxymorone, Antithesen, Hyperbeln, Neologismen oder Hendiadyione verwendet und wird das auch niemals tun, so lange die Sonne scheint und die Hölle nicht gefriert
  • Das Kollektiv Speerspitze verfolgt seit Jahren (und wird das auch weiterhin so halten) folgende Einstellungspraxis: Engagiert werden nur Menschen, die mindestens zu drei der folgend genannten Opfergruppen gehören: Frauen, PoCs oder Nichtganzweiße, Transpersonen, Kleinwüchsige, Nicht-Binäre, Pansexuelle und andere Behinderte. Nur schwul oder bi zu sein reicht nicht aus, auch können Polen, Tschechen, Ungarn, Russen und ehemals jugoslawische Individuen (Serben, Kroaten, Slowenier, Mazedonen, Bosnier, etc.) keinen Opferstatus beanspruchen, weil sie in Verdacht stehen sich bewusst oder unbewusst als „Weiße“ zu identifizieren (es ist uns natürlich vollkommen klar, dass allein der Gedanke daran jedem aufrechten Bürger die Schamhaare aufrecht stehen lassen muss). Das Gleiche gilt auch für Türken, Usbeken und Aserbaidschaner, soweit sie einen muslimischen, jesidischen oder christlichen Hintergrund haben. Das ist uns einfach „zu mainstreamig“, das geht einfach nicht an
  • Um diese zugegebener Maßen komplizierte Regelung beispielhaft zu verdeutlichen: Unsere behinderte, kleinwüchsige und nichtbinäre PoC mit dem sprechenden Namen „Quotenklara“ (vorgestern noch und übermorgen wieder „Quotenklaus“) wird weiterhin Artikel für uns schreiben dürfen. Auf der anderen Seite haben wir uns schweren Herzens von dem eigentlich allseits beliebten Kai-Uwe nach seinem letzten Alleingang, als das Kollektiv kollektiv auf Malle Sangria gesoffen hat und obwohl er ganz alleine die Stellung hielt, trennen müssen. Leider ist durch geheime interne Leaks herausgekommen, dass Kai-Uwe eine stinknormale Vollkartoffel ohne jede Behinderung ist, d.h. er ist vielleicht kein „alter weißer Mann“, das aber nur weil er noch zu jung ist, um als alt zu gelten (er ist jünger als Tilo Jung, das muss reichen). Gleichwohl erfüllt er aber nicht mehr unsere Ansprüche an Diversität, Toleranz und Vollkommenheit. In diesem Zusammenahng geben wir die Scheidung von Kai-Uwe und seiner Frau PingPongPingPuffKim bekannt. Das Traumpaar hatte einfach zu viele Differenzen, nachdem herauskam, dass die genannte Untersekretärin und Ausnahmemutter auf Malle nicht nur die Füße des ersten Speerzenturios massiert hat, sondern auch seinen “Speer” und zwar auf eine Weise, von der dieser bis heute nicht aufhören kann zu berichten, was zwar nicht unwesentliche Differenzen innerhalb des Kollektivs verursacht hat, letztendlich aber nach langen internen Diskussionen und Boxkämpfen Kai-Uwes ekelhafte Attitüde, sich tatsächlich als “weißer heterosexueller Europäer” zu identifizieren, entlarven konnte. Und der erste Speerzenturio hat Kai-Uwe immerhin voraus, dass er entgegen anderslautender Gerüchte weder alleine diesen Blog betreibt, noch ein „alter heterosexueller weißer Mann“ ist, sondern ein Transgeimpfter.

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs