Achtung Anhalter: Morgen ist Landtagswahl

In der DDR konnte man SED wählen – oder eben nicht.

In der BRD war das bisher ähnlich. Man konnte die Altparteien wählen – oder eben nicht.

Jetzt gibt es gleich zwei Neuparteien, die man wählen könnte, die nicht mehr ganz so neue AfD und die ganz neue Basis.

Jeder Anhalter, der etwas von Freiheit hält, hat morgen die Pflicht sein Kreuz bei einer dieser zwei Parteien zu machen. Welche ist egal, beide haben ihre Stärken und Schwächen. Wer auch kritisch gegenüber dem Migrationsgedöns ist, tendiert vielleicht eher zur AfD, wer eher von links kommt, kann sich vielleicht besser mit der Basis identifizieren. Nichtwählen gilt aber morgen nicht!

Außerdem müssen unbedingt ganz viele Anhalter als Wahlbeobachter fungieren, besonders dort, wo die Briefwahlstimmen ausgezählt werden. Sonst wird wieder massiv zugunsten der Altparteien gefälscht.

Das muss ein absoluter Schock für die Altparteien werden, ein Menetekel für die Bundestagswahl im September, wenn es denn eine gibt (wir haben da noch erhebliche Zweifel).

Jeder, der noch Altparteien wählt, gehört sozial isoliert und ausgelacht.

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs