Dein Freund und Helfer

Im Mainstream wird Polizeigewalt immer nur in Zusammenhang mit unseren Bürgern mit Migrationshintergrund thematisiert. Hier würden insbesondere Menschen, die in Gewahrsam genommen wurden, schlecht behandelt oder sogar gefoltert und stürben an den Folgen.

Wir wollen gar nicht abstreiten, dass es diese Dinge gibt. Und dort wo so etwas passiert, muss die Staatsanwaltschaft ermitteln und die zu Täter gewordenen Polizisten müssen angeklagt und verurteilt werden

Wenn man allerdings das Material anschaut, das man so von Demonstrationen, aber auch von Begegnung der Polizei mit ganz gewöhnlichen Menschen zu greifen bekommt, wenn man selbst sich auf Antimaßnahmen-Demos von der Lage überzeugt, kommt man zu dem Ergebnis:

Den Menschen mit Migrationshintergrund steht die Polizei eher deeskalierend, um nicht zu sagen hilflos, gegenüber.

Deeskalation ist nicht verkehrt, auch wenn es Provokationen vonseiten der Bürger gibt. Nur muss die Polizei sich natürlich überlegen, bis wohin sie sich Provokationen gefallen lässt und ab wann sie auch einer demonstrierenden Menge zeigt, dass sie die Staatsgewalt vertritt.

Hier herrscht ein krasses Ungleichgewicht. Menschen, die mit dem Grundgesetz wedeln, die Äpfel essen, die “Frieden, Freiheit, keine Diktatur” skandieren oder einfach nur im Park sitzen, werden angegangen, eingekesselt oder sogar brutal amtsbehandelt.

Die beliebteste Taktik ist das Zusammentreiben der Menge, um dann wegen fehlender Abstandswahrung nicht nur die Veranstaltung aufzulösen, sondern auch Personalien aufzunehmen und Bußgelder zu verhängen.

Es gibt aber auch Fälle von krasser Polizeigewalt wie hier:

Die oft sehr jungen Beamten werden anscheinend angewiesen hier möglichst brutal vorzugehen. Anders als bei den erwähnten Menschen mit Migrationshintergrund oder auch “linken” Demos in Konfrontation mit dem schwarzen Block, wo sich die Beamten auch schon mal Blessuren abholen müssen und “keine schlechten Bilder” erzeugen sollen, scheinen die Vorgesetzten hier zu erzählen, dass alle Querdenker Vollnazis seien und eine besondere Gefahr von den rechtsextremen Alten, Müttern und ihren mutmaßlich terroristischen Kindern ausgeht.

Eine Schande!

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs