Immer mehr Zensur – boykottiert endlich Youtube!

Der aktuelle Corona-Ausschuss (Sitzung 52) ist kaum zu Ende, da nimmt Youtube das Video schon wieder aus dem Netz.

Füllmich und seine Leute sind gerade (15:47 Uhr) noch bei der Sitzung mit den internationalen Kollegen.

Zeit, endlich das umzusetzen, was wir schon seit Wochen vorschlagen:

ALLE alternativen Medien, investigativen Journalisten und Selberdenker dürfen sich nicht weiter von YouTube schikanieren lassen, sondern müssen ihrerseits Youtube boykottieren.

Das ist erst einmal hart, weil Youtube ja mit Abstand die größte Plattform ist, man darüber die größte Reichweite hat und auch am meisten Gewinne einstreicht.

Aber weder das Reden mit der “Schere im Kopf” (was kann ich überhaupt noch sagen und was nicht?), mit dem sich unter anderem Boris Reitschuster und Gunnar Kaiser nach ihren eigenen Aussagen rumschlagen, noch die Frechheit, dass aufwändig produzierte Videos einfach vom Netz genommen werden, ist hinnehmbar.

Man sollte bei YouTube nur noch kurze 5-10 Sekunden Videos einstellen, in denen man angibt, wo man zu finden ist.

Auch die Leser und Unterstützer der Macher von “Content” sind also gefragt, ihren bevorzugten Informationsgebern oder Analysten der Lage auf die neuen Plattformen zu folgen.

Bitchute

Dlive

DeinTube

Weitere Alternativen im Vergleich

Die Frage, auf welcher Plattform man dann seine Videos hochladen sollte, stellt sich so eigentlich nicht, denn auch wenn das mehr Arbeit ist, man sollte das überall tun bzw. auf möglichst vielen gleichzeitig, damit nicht in einem nächsten Schritt einfach die Plattform, auf die alle ausgewichen sind, angegriffen werden kann. Im Gegenteil sollte es normal werden, dass man sich auf verschiedenen Plattformen seine Informationen holt und kein neues Monopol entsteht.

YouTube wird natürlich bleiben, aber die Abwanderung, wenn sie denn breit durchgeführt wird, werden sie nicht gut verkraften. So wird YouTube auf lange Sicht einfach ein weiteres Sprachrohr der MSM, die sich ohnehin kein Schwanz mehr anguckt.

Und für alle Macher von unpolitischem Material: Macht mit! Geht da raus. Denn egal wie harmlos euch eure Inhalte erscheinen, wenn ihr selbst über sie bestimmen wollt, müsst ihr auf kurz oder lang Youtube verlassen. Viele von euch haben schon erlebt, wie die neuen Algoritmen euch benachteiligen und die Videos der MSM bevorzugen. Viele haben schon erlebt, dass plötzlich Abonennten wegbrechen (nicht weil die sich selbst abmelden, sondern weil YouTube das macht) oder ihre Videos plötzlich “unsichtbar” zu sein scheinen.

Und die anderen werden das noch erleben. YouTube ist nicht mehr der Ort für freie Inhalte, egal ob regierungskritisch oder nicht, egal ob ihr was zu Corona macht oder zu Computerspielen.

Wandert alle ab! Boykottiert Youtube. Nehmt in Kauf, dass ihr erst einmal Einbußen habt. Aber ihr seid diejenigen, die die Leute sehen wollen. Ihr seid die Kreativen. YouTube ist nur ein Parasit, der sich an eurer Kreativität nährt. Findet neue Wege, euch finanziell unterstützen zu lassen, eure Zuschauer werden zu euch halten.

Zeigen wir alle gemeinsam YouTube endlich die verdiente rote Karte!

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs