Fake News!

Wir müssen darauf hinweisen, dass das Treffen von Strauß und Honecker, an das wir uns in unserem Artikel zur BRD zu erinnern dachten, so nicht stattgefunden hat (Artikel ist mittlerweile entsprechend geändert).

Statt dessen gibt es eine Satiresendung über die Zeit, in welcher ein solches kolportiert wurde. Teile dieser Sendung werden dekontextualisiert im Netz geteilt. Da hätten wir sauberer recherchieren müssen, was wir nun nachholen:

Hier die dekontextualisierte Version:

Hier der Beleg, dass es sich um Satire handelt:

Daher haben wir in unserem Artikel die Passage über die DDR so geändert:

“Dass nach dem Zusammenbruch des Kommunismus die DDR einfach in die BRD eingehegt wird, ist kaum eine Erwähnung wert. Es bleibt aber die Frage, ob Freiheitsbewegung und der Mauersturm spontan oder ebenfalls gesteuert gewesen sind. Sicher ist, dass die DDRler nicht dabei mitreden konnten, ob sie in die BRD aufgenommen werden möchten oder nicht und man auch die “Wessis” nicht gefragt hat, ob sie die Wiedervereinigung wie durchgeführt wollten. Das Gerücht, die Wiedervereinigung habe sozusagen die deutsche Souveränität wiederhergestellt, hält sich hartnäckig, ist aber mittlerweile widerlegt.”

Wir entschuldigen uns dafür, wenn wir hier eine falsche Fährte gelegt haben, wir sind stets bemüht alles zu prüfen und nichts unkritisch zu glauben. Bei der Vielzahl von Material, das wir sichten, kann es dazu kommen, dass wir Dinge falsch zuordnen, wie in diesem Fall. Wir gehen allerdings weiterhin nicht nur davon aus, dass es Vorplanungen zur “Wende” gegeben hat, sondern auch, dass der Kalte Krieg zumindest in Teilen eine Inszenierung gewesen ist. Das ist aber zunächst eine reine Meinung und nicht (ausreichend) belegt.

Das Schlimme ist, dass man sich mittlerweile auch vieles vorstellen kann, was man vor einem Jahr noch für Irrsinn gehalten hätte, weil allerorts ein solcher Irrsinn stattfindet. So kursierte jüngst ein Video von einer Rede des CDU-Politikers Rudolf Henke, in dem er anscheinend die Zwangsimpfung mit Gewalt fordert. Auch dieses Video war dekontextualisiert, er tut genau das nicht, sondern sagt, dass die (Masern)impfung freiwillig bleiben muss. Zwar ist das, was er da fordert und auch die Umsetzung schon faschistisch genug (man kann “frei” entscheiden, muss aber mit Nachteilen rechnen), aber seine Beschreibung davon, wie man Leuten mit Gewalt eine Spritze in den Arm rammt, war tatsächlich als ein Szenario gemeint, das seiner Meinung nach nicht stattfinden darf. Rede mit Kontext hier:

Der MSM wirft uns (allen) ja vor, Fake News zu verbreiten und es gibt natürlich auch Seiten und Kanäle, die sich artig auf jede Geschichte stürzen, die gerade ins Weltbild passt.

Nicht obwohl, sondern gerade weil unser Hauptgeschäft ist, die aktuellen Zustände satirisch aufs Korn zu nehmen, sind wir darum bemüht sehr klar zu trennen, was wirklich passiert und was Satire ist, was nicht immer leicht ist, wenn (ernst gemeinte) Artikel wie “Corona durch Furzen übertragbar” oder “Hunde als Infektionstreiber ausgemacht” im MSM erscheinen.

Solche “Fake Stories”, die vermutlich verbreitet werden, um unsere Szene lächerlich zu machen (“seht mal, die ollen Aluhutträger glauben jeden Blödsinn!”) sind indes nichts Neues.

Beispiel: Wer sich schon länger im alternativen Internet tummelt, erinnert sich vielleicht noch an den angeblichen Zeugenbericht einer Leonora Geier, die unfassbare Kriegsverbrechen der Rotarmee an jungen BDM Mädels in blutigen Details beschreibt. In “der deutsche Aderlaß” hat Nordbruch diesen Bericht als Fake entlarvt. Trotzdem kursierte er noch jahrelang im Netz, als wenn es nicht genug echte Verbrechen der Roten Armee gegeben hätte, über die man berichten könnte.

Solche Fakes werden psychologisch geschickt gestrickt: Zum einen sprechen sie Urängste an (Gewalthandlungen an Mädchen, Angst vor dem Impfzwang), zum anderen basieren sie auf wahren Kernen (Gewalttätigkeit der Roten Armee bei der “Befreiung”, Merkel als kommunistischer Infiltrator).

Wir wollen das Thema mit einem Lächeln abschließen, denn der Clown, falls ihn noch jemand kennt, hat schon vor zehn Jahren gewusst, dass Merkel ein Roboter ist:

(Schon wieder gelöscht, hier eine Version, die noch online ist:)

Neue Infos zum Thema “DDR und Widervereinigung” auch hier.

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs