Unbedingt verbreiten!

Das Schweigen im Blätterwald ist hörbar. Selbst im Internet ist es so still, dass wir erst vermutet hatten, es handele sich um eine Fälschung. Allerdings hat nun Dr. Füllmich bestätigt, dass es das Urteil vom 8.4.21 aus Weimar gibt und Boris Reitschuster hat auch berichtet.

Es ist also echt! Was steht drin in den über 170 Seiten?

Der Familienrichter hat drei Gutachter befragt. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass Masken für Kinder Folter darstellen, Infizierung über Aerosole wissenschaftlicher Humbug sind, Schnelltests und PCR Tests nicht geeignet sind Infektionen festzustellen und noch einiges mehr.

Am Montag müssen also zwei Schulen in Weimar auf sämtliche Maßnahmen verzichten. Wenn der Rechtsstaat noch existiert.

Das Urteil kann dann als Argumentationshilfe für eigene Klagen genommen werden.

Oder das Regime zeigt am Montag offen sein wahres Gesicht.

Schickt das Urteil in jede Telegram-Gruppe, als Kommentar in jedem Blog, den ihr lest! Schickt es an Oma Erna und an Onkel Fritz, schickt es an die Schulen eurer Kinder, an die örtliche Polizeidienststelle, das Rathaus und das Gesundheitsamt!

Allein der Umstand, dass versucht wird, das Urteil totzuschweigen, ist entlarvend!

Dort, wo berichtet wird, geht das Diffamieren des Richters und der Gutachter schon los. Lasst Euch nicht ins Bockshorn jagen! Es genügt nicht, Gutachtern zu unterstellen, sie seien Querdenker, man muss die wissenschaftlich fundierten Aussagen, die sie in ihren Gutachten formuliert haben, mit Argumenten widerlegen.

Die Gegenseite hat aber keine Argumente, sondern nur Diffamierungen zu bieten.

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs