Helden des Alltags II: Das medizinische Personal




Die alten Legenden kennen Helden wie Siegfried den Drachentöter. Aber gibt es auch in der heutigen Zeit noch Helden? Ja, na klar! Und wir folgen ihnen in dieser kleinen Serie.

Welcher Unmensch hat eigentlich dafür gesorgt, dass es keine abendlichen Klatschveranstaltungen mehr für die Mediziner gibt? Das war so eine gute Gelegenheit, um Nachbarn anzuschwärzen, die dem Ritual fernblieben. Vor allem in Frankreich war das eine Zeitlang ganz groß.

Die Ärzte, Krankenschwester und Pfleger leisten derzeit Unmenschliches. Sie sind richtige Helden. Die völlig überfüllten Intensivstationen im ganzen Land, ja auf der ganzen Welt, die Leichenberge, die den Bestattern übergeben werden müssen und die dringend notwenige Impfung aller Menschen auf der ganzen, ganzen Welt in möglichst kurzer Zeit.

Und trotzdem sie jeden Tag am Limit des menschlich Schaffbaren und auch oft darüber hinaus ackern tun müssen, schaffen sie es noch, uns mit lustigen Tanzeinlagen zum Schmunzeln zu bringen.

Warum heißt es eigentlich Halbgötter in Weiß? Warum denn bloß halb?

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs