The Biggest Looser II: Die Kinder

Kinder. Ekelhafte Kreaturen! Es müsste eine Art Wachstumsstrahl geben, mit dem man die in die Windel kackenden, heulenden und Unsinn lallenden Kleinstmenschen direkt zu vernünftigen Erwachsenen lasern könnte. Aber es gibt ihn nicht.

Also belästigen sie normale Menschen mit ihrem Lärm, ihren Rotznasen und ihrem „Spielen.“ Daher sind sie überflüssig. Ist doch klar. Man müsste ein Mittel gegen sie erfinden, dachten wir vor 2020. Dann kam Corona und half zumindest gegen die gräßlichen alten Menschen. Aber die Kinder, die waren ja fein raus! Steckten sich kaum an und wenn, dann hatten sie keine oder kaum Symptome. Blöder Virus!

Endlich sind die Mutanten da! Die befallen jetzt auch Kinder. Was wir seit Jahren gehofft haben, wird endlich Wirklichkeit.

Deswegen sind wir total glücklich darüber, dass die Schulen wieder geöffnet werden und die Drecksblagen sich dann gegenseitig vollhusten und infizieren können. Geiler Nebeneffekt: Auch ihre Großeltern können sie dann töten!

Aber Vorsicht, Kinder sind intelligenter als man denkt! Also sagt ihnen bloß nichts von den großen Gefahren, die für sie bestehen! Lasst sie in dem Glauben, sie könnten ihre Großeltern gar nicht anstecken oder behauptet, wenn einer einen anderen Menschen anstecken würde, dann wäre das nicht fahrlässig und schuldhaft, sondern einfach dumm gelaufen. Ein einziger Schüler, der seine Maske nicht ganz richtig aufhat, genügt, um eine ganze Schule zum Infektionsherd zu machen.

So schaffen wir es vielleicht, dass sich ein Großteil der kleinen Scheißer infiziert, bevor die Politiker uns auf die Schliche kommen und wieder einen Lockdown verhängen.

Was lieben die Kinder, die ja alle total faul sind und keine Lust auf Schule haben, diese Lockdowns! Sie müssen überhaupt nicht arbeiten, alle schwänzen ihre Videokonferenzen oder melden sich da an und gehen wieder ins Bett. Es gibt auch schon welche, die Pappaufsteller von sich vor die Webcam packen oder sich einfach immer wieder mit falschem Passwort einloggen, bis das System sie sperrt.

Dann liegen sie zu Hause im Bett herum, gehen ihren Eltern auf die Nerven oder treffen sich – sogar zu dritt oder zu viert (!!!) – illegal draußen und konsumieren Alkoholika. Das muss endlich aufhören! Jeder weiß doch, dass es keine bessere Möglichkeit gibt, um Kinder zu quälen, als sie dem bundesdeutschen Schulsystem auszusetzen. Machen wir wieder Gebrauch davon!

Hat eigentlich schon mal irgend jemand über das Risiko nachgedacht, dass die unbequemen Zwerge, so lange sie unbeschult sind, auf ganz dumme Ideen kommen könnten?

Früher gab es den Rohrstock. Das ist nicht mehr modern. Heute gibt es das Nasenbohrstäbchen. Am Besten dafür sorgen, dass sie sich das vor allen anderen selbst in die Nase stecken müssen! Oder woandershin. Ist ja auch egal, Hauptsache die kleinen Scheißer verstehen endlich, dass keiner sie braucht!

Impft sie weg, die Ekligen!

Author: headofspear

Erster Speerzenturio des Kollektivs